Wie Schatten

Sie sind wie Schat­ten an den Wän­den
Ohne Gesicht mit stil­len Hän­den
Hören sie doch jedes Wort
Grei­fen ein mal hier mal dort

Tau­schen mal Regie­run­gen aus
Schlep­pen Leut’ dem Lan­de raus
Dür­fen alles — haben viel Geld
Nen­nen sich das Gute in der Welt

Schwei­gen muss er die­ser Tor
Hal­ten ihm vors Gesicht das Rohr
Wol­len ihn zum Schwei­gen brin­gen
Mit Fol­ter wird es wohl gelin­gen

Kei­ner kennt den ande­ren dort
Ver­stän­di­gen sich schwei­gend, hal­ten Wort
Her­vor­ge­gan­gen aus dem kal­ten Krie­ge
Fei­ern sie noch heu­te ihre Sie­ge

Sie sind die Unsicht­ba­ren der Natio­nen
Laut­los beein­flus­sen sie Mil­lio­nen
Gehei­me Akten, pssst — gehei­mes Geld
Sie sind die wah­ren Herr­scher in der Welt

Schwei­gen muss er die­ser Tor
Hal­ten ihm vors Gesicht das Rohr
Wol­len ihn zum Schwei­gen brin­gen
Mit Fol­ter wird es wohl gelin­gen

Welt­weit zie­hen sie ihre Krei­se
Schi­cken Dik­ta­to­ren auf die Rei­se
Und zwar die ohne Wie­der­kehr
Als Geheim­dienst­ler ist das nicht schwer

Sie wis­sen mit des Wis­sens List
Dass Schwei­gen drü­ber Macht auch ist
So kön­nen sie auch Ver­bot­nes tun
Solan­ge sie dar­über Ruhn

Schwei­gen muss er die­ser Tor
Hal­ten ihm vors Gesicht das Rohr
Wol­len ihn zum Schwei­gen brin­gen
Mit Fol­ter wird es wohl gelin­gen

Der gehei­men Diens­te alte Jün­ger
Sind des neu­en Krie­ges guter Dün­ger
In gro­ßen Städ­ten zei­gen sie dann
Was man von den Diens­ten ler­nen kann
So bau­en sie Bom­ben in die Gas­sen
Weil sie all die Men­schen has­sen

Sven

Sven Wachsmuth wurde 1978 geboren, ist in Emleben bei Gotha aufgewachsen, wohnt seit 2003 in Erfurt. Er experimentiert seit Anfang der 1990er sowohl mit den kreativen Dingen, die man so mit einem Computer anstellen kann als auch mit traditionellen Techniken wie Schreiben, Zeichnen, Fotografie und Modellbau. Inspiration findet er in der Natur und der Geometrie. mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar