Ausstellung ‘Verirrtes Licht’ in der Literaturweinstube Apolda

  • Beitrags-Kategorie:Vita
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Text von Sid Eisengurrer, www.annakram.de
“Die Literaturweinstube in Apolda ist schon seit längerem kein Geheimtip mehr. Musiker und Autoren finden hier ein aufgeschlossenes und interessiertes Publikum. Für Maler, Grafiker und Fotografen werden in den Räumlichkeiten Ausstellungsmöglichkeiten geboten.
Rainer Fischer, Betreiber der Literaturweinstube, vertritt jedoch die Anschauung, dass Kunst nicht nur Ausstellungs- bzw. Auftrittsstellen braucht, sondern stets auch einen Platz, wo sie sich ausleben kann und wo sie mit ihrem Publikum in Berührung kommt. Und so treffen sich hier regelmäßig Musiker zu spontanen Sessions. Aber auch die Literaten wissen dieses Podium zu nutzen. Neben festen Leseterminen werden auch kurzfristig Lesungen bekannter und weniger bekannter Autoren durchgeführt.

Vom 6. Juli bis zum 15. August 2007 präsentiert Sven Wachsmuth seine Bilderreihe “Verirrtes Licht” in der Literaturweinstube. Dabei stellt er dem Publikum auch seine neuesten Raytracing-Arbeiten vor.

Obwohl alle seine Arbeiten letztendlich auf mathematischen Formeln beruhen, vermitteln sie keineswegs den Eindruck von berechnender Kälte und Leblosigkeit. Vielmehr wirken sie, als unterlägen seine Objekte ständigen Wandel und permanenter Erneuerung. Im sich Einlassen auf die imaginäre Dynamik seiner Motive erfährt der Betrachter eine Ahnung des Unendlichen.

Zur Vernissage stellte Michaela Jacob diesen Aspekt zu Recht in den Mittelpunkt ihrer Laudatio. Zudem lud sie die Zuhörer zu einer Gedankenreise durch Svens ‘Gedankenwelten’ ein.
Abgerundet wurde der Abend durch ein lyrisch-musikalisches Programm von Susanne Veronika Thiele (Cello) und Sid Eisengurrer (Texte).

PS: Die Atmosphäre in der Literaturweinsstube ist bei weitem einzigartig, da sind sich die mitgereisten Mitglieder der ‘klein­kunst­brigade’ einig. Mit einzigartig meinen wir: Gefällig rustikal, ein wenig romantisch, erfrischend intellektuell, wohltuend bodenständig, zuträglich tolerant und das alles mit viel, mit sehr viel Herz.”

Sven

Sven Wachsmuth wurde 1978 geboren, ist in Emleben bei Gotha aufgewachsen, wohnt seit 2003 in Erfurt. Er experimentiert seit Anfang der 1990er sowohl mit den kreativen Dingen, die man so mit einem Computer anstellen kann als auch mit traditionellen Techniken wie Schreiben, Zeichnen, Fotografie und Modellbau. Inspiration findet er in der Natur und der Geometrie. mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar