Dancing Dots

Im Jahr 2009 ent­warf ich ein durch­schei­nen­des Objekt namens »Zwein­sam­keit«. Dies besteht aus 25 über­ein­an­der ange­ord­ne­ten Foli­en, die jeweils mit einer Schnitt­ebe­ne eines vir­tu­el­len 3D‐Objektes (ein Torus­kno­ten) bedruckt ist. Umge­kehr­te Com­pu­ter­to­mo­gra­fie sozu­sa­gen. Für die Aus­stel­lung im Schloss Elgers­burg bei Ilmen­au habe ich das Objekt noch ein­mal grö­ßer und mit eige­ner Beleuch­tung gebaut. Dane­ben möch­te ich die­ses Bild hän­gen, was die ein­zel­nen Quer­schnit­te des Torus­kno­tens zeigt.

Da die­se Anord­nung auch sei­nen eige­nen Reiz hat, bekommt es auch einen eige­nen Namen: »Dan­cing Dots«.

Sven

Sven Wachsmuth wurde 1978 geboren, ist in Emleben bei Gotha aufgewachsen, wohnt seit 2003 in Erfurt. Er experimentiert seit Anfang der 1990er sowohl mit den kreativen Dingen, die man so mit einem Computer anstellen kann als auch mit traditionellen Techniken wie Schreiben, Zeichnen, Fotografie und Modellbau. Inspiration findet er in der Natur und der Geometrie. mehr erfahren

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar