Karneval in Erfurt 2018

Trotz durch­wach­se­nen Tem­pe­ra­tu­ren waren die Stra­ßen wie­der sehr bunt. Nicht nur die auf­wän­dig deko­rier­ten Wagen, die sich zusam­men mit Blas­ka­pel­len, Tanz­ma­rie­chen, Trak­to­ren durch die Stra­ßen schlän­gel­ten und mit guter Lau­ne und Kamel­le die Stim­mung anheiz­ten waren schön anzu­se­hen, son­dern auch die Gewan­dun­gen des Publi­kums waren nicht zu ver­ach­ten. Von auf­wän­dig bis ein­fach, von schrill bis barock war alles dabei. Am Fisch­markt warf man ein Tanz­ma­rie­chen durch die Luft. Das habe ich mit der Kame­ra auch ganz gut ein­fan­gen kön­nen.

Mit­ten im Getüm­mel traf ich ein paar Freun­de, so gab es erst­mal Stöß­chen mit Sekt­chen und auch Gele­gen­heit für ein Grup­pen­sel­fie — ja, ich war auch ziem­lich bunt. Das hilft ein wenig — so die Theo­rie — das Eis beim Foto­shoo­ting zu bre­chen. Viel Ver­gnü­gen beim Durch­kli­cken der Gale­rie.

Edit 13.04.2019:

Man­che Vor­an­sich­ten (Thumb­nails) sind ungüns­tig abge­schnit­ten (Kopf fehlt). Die wer­den von Word­Press auto­ma­tisch erzeugt — für den Schön­heits­feh­ler such ich gera­de noch eine prak­ti­ka­ble Lösung. Die Bil­der selbst so wie sie sein sol­len.

Sven

Sven Wachsmuth wurde 1978 geboren, ist in Emleben bei Gotha aufgewachsen, wohnt seit 2003 in Erfurt. Er experimentiert seit Anfang der 1990er sowohl mit den kreativen Dingen, die man so mit einem Computer anstellen kann als auch mit traditionellen Techniken wie Schreiben, Zeichnen, Fotografie und Modellbau. Inspiration findet er in der Natur und der Geometrie. mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar