Sitzmöglichkeit aus Palettenbrettern

  • Beitrags-Kategorie:Objekte
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Im Rahmen der Vorbereitungen, aus dem Außenbereich des Stadtgartens eine Wohlfühloase für bis zu 250 Menschen zu erschaffen, hatte ich mich dazu bereit erklärt, die Mauern der beiden sechseckigen Hochbeete mit Brettern zu „Beplanken“. Das hintere Sechseck war schon fertig, als ich kam, so hatte ich eine Art Referenz.

Die Aufgabe war wie geschaffen für mich, denn ich mag ja Puzzles, wo die Teile selbst erst einmal welche werden müssen. Ich habe dafür Paletten und anderes Altholz auseinander genommen, gewissenhaft jeden Nagel und jede Schraube entfernt und die Bretter Stück für mit einer Kreissäge in Form gesägt. So mancher hat mir auch gute Bretter für dieses Puzzle gebracht, so beispielsweise die zwei bunten, die ich an besondere Stellen mit eingearbeitet habe. Es galt auch, die unterschiedlichen Höhen des Betons auszugleichen und es sollte nichts wackeln.

Das Projekt war langfristig ausgelegt und so habe ich daran gearbeitet, wenn meine Hilfe gerade nicht woanders gebraucht wurde. Und es ist sogar noch rechtzeitig fertig geworden.

Hier gibt es das „Puzzle“ nochmal in voller Länge:

Sven

Sven Wachsmuth wurde 1978 geboren, ist in Emleben bei Gotha aufgewachsen, wohnt seit 2003 in Erfurt. Er experimentiert seit Anfang der 1990er sowohl mit den kreativen Dingen, die man so mit einem Computer anstellen kann als auch mit traditionellen Techniken wie Schreiben, Zeichnen, Fotografie und Modellbau. Inspiration findet er in der Natur und der Geometrie. mehr erfahren

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar