Objekte

Modell des Design‐Klassikers »IQLight«

Veröffentlicht am
Hol­ger Strom, ein däni­scher Desi­gner, erfand 1973 die Lam­pen­schirm­se­rie »IQLight«, deren orga­nisch flie­ßen­de For­men aus gleich­ar­ti­gen, matt‐transparenten, gebo­ge­nen Ele­men­ten zusam­men­ge­steckt wer­den kön­nen. Mich hat es inter­es­siert, wie sich sowas kon­stru­ie­ren und bau­en lässt. Dar­aus ent­stan­den die­se Model­le
… alles lesen
Objekte

Steherrennen‐Modell

Veröffentlicht am
Die­ses Modell habe ich haupt­säch­lich aus dem Fla­schen­hals­pa­pier von Rothaus‐Bierflaschen gebaut. Das Drum­rum besteht aus Bal­sa­holz, bedruck­tem Papier, Acryl­fo­lie, Tacker.
Es han­delt sich hier um eine Auf­trags­ar­beit für den Vater eines Bekann­ten, der selbst ein­mal Ste­her­ren­nen gefah­ren ist.
… alles lesen
Objekte

3D‐Stecksystem aus Papier

Veröffentlicht am
Selbst ent­wi­ckel­tes Steck­sys­tem aus Papier bzw. Folie, wobei die ein­zel­nen Flä­chen durch gegen­ein­an­der ver­dre­hen ver­bun­den wer­den. Das erfor­dert viel Geduld und eine ruhi­ge Hand 😉 Ich setz­te damit meh­re­re ver­schie­de­ne Objek­te zusam­men. Das Ober­flä­chen­mus­ter habe ich mit POV‐Ray
… alles lesen
Objekte

Rotationskörper: »Trichter«

Veröffentlicht am
Die­ses Objekt besteht aus sie­ben glei­chen Strei­fen, die ich mit Hil­fe eines selbst geschrie­be­nen POV‐Ray‐Skripts aus der seit­li­chen Hüll­kur­ve errech­ne­te. Die Kle­be­fal­zen sind jeweils so groß wie die im Uhr­zei­ger­sinn benach­bar­ten Drei­ecks­flä­chen, um beim Durch­leuch­ten das Drei­ecks­mus­ter zu
… alles lesen
Objekte

Rotationskörper: »dreiseitige Spitze«

Veröffentlicht am
Die­ses Objekt besteht aus drei glei­chen Strei­fen, die mit einem selbst ent­wi­ckel­ten Algo­rith­mus aus der seit­li­chen Hüll­kur­ve und der Tei­lung errech­net wur­den.
Die Kle­be­fal­zen sind jeweils so groß wie die im Uhr­zei­ger­sinn benach­bar­ten Drei­ecks­flä­chen, damit auch beim Durch­leuch­ten
… alles lesen
Objekte

kristalline Fachwerke

Veröffentlicht am
Fünf­sei­ti­ge Bal­ken ergän­zen sich zu Tetra­eder­git­tern und wei­ter zu kom­ple­xe­ren kris­tal­lin anmu­ten­den Struk­tu­ren, die ich gern als “Ker­ne” bezeich­ne. Kon­struk­ti­ons­be­dingt wir­ken gleich­mä­ßi­ge Kräf­te nach innen, wel­che die gan­ze Struk­tur sta­bi­li­sie­ren. Jeder der inne­ren Kno­ten ist hier­bei mit 12
… alles lesen