Objekte

Alles, was man in der rea­len Welt auf eine fla­che Flä­che stel­len kann, also räumlich‐plastische Kör­per aus fes­ten Mate­ria­li­en.

Simson

Das war eine Auf­trags­ar­beit für ein Geburts­tags­ge­schenk. Das Motor­rad, eine »Sim­son«, habe ich nach Foto‐Referenzen im Inter­net aus etwa 50 ver­schie­den gro­ßen Stü­cken Tannenzäpfle‐Folie nach­ge­baut. Dazu kamen noch etwas Papier für die Ver­stei­fung der Räder, etwas Zell­stoff und eine trans­pa­ren­te Pin­na­del.

Weiterlesen

»Kronleuchter aus der Süßen Ecke«

Objekt aus Tannenzäpfle‐Folie und einem Streich­holz, Boden ist aus Foto­pa­pier, wel­ches mit der original‐Bodentextur aus dem ent­spre­chen­den Zim­mer der »Süßen Ecke« maß­stäb­lich bedruckt wur­de. Zum arran­gie­ren habe ich es in eine Acryl­schach­tel ein­ge­klebt.

Weiterlesen

Lichtraum

Die­ses Objekt habe ich für eine lie­be Freun­din, die kurz vor ihrem Geburts­tag von einer Indien‐Reise zurück­kam, gebaut. Es besteht aus einer lee­ren Pra­li­nen­schach­tel, einer digi­ta­len, im Foto­la­den ent­wi­ckel­ten Zeich­nung, die Ker­ze ist aus Back­ofen­k­ne­te und bemalt mit sil­ber­nem Edding.
Weiterlesen

Chaos & Order

Meh­re­re inein­an­der geschach­tel­te Draht­git­ter­mo­del­le aus Papier und sil­ber­ner Kle­be­fo­lie bil­den ein Objekt, das zwei Zustän­de kennt: Cha­os und Ord­nung. Im letz­te­ren Zustand sorgt der pyra­mi­den­för­mi­ge Fuß aus Acryl­fo­lie für eine zen­tri­sche Aus­rich­tung der Git­ter.

Weiterlesen

EIZO‐Bildschirm‐Modell

Hier han­del­te es sich um das 1:10-Modell eines dreh‐ und schwenk­ba­ren Bild­schirms der Mar­ke EIZO. Beim Modell lässt sich das Dis­play eben­falls dre­hen. Ich habe es gebaut, weil das Ori­gi­nal, ein Weih­nachts­ge­schenk für mei­nen Bru­der Dirk, nicht unter den Baum pass­te.

Weiterlesen

I ♥ TYPO

Objekt aus Sand­wich­plat­te, wel­ches zwei 2‐dimensionale Bit­mus­ter im Raum ver­knüpft. Von vorn ist das eine Bit­mus­ter zu sehen (»I ♥«) und von der Sei­te das ande­re (»TYPO«). Die Zei­len der ein­zel­nen Bit­mus­ter wer­den — von oben betrach­tet — mit logi­schem UND ver­knüpft.
Weiterlesen

’Harmony’

Die­ses Objekt besteht aus Papier­strei­fen, die so gefal­tet sind, dass sie ein Sechs­eck erge­ben. Als Spie­le­rei hat es ange­fan­gen, aber dann kam die Her­aus­for­de­rung dazu, es immer grö­ßer und grö­ßer zu machen.

Weiterlesen

Gegen‐Teil

Mein ers­tes Objekt aus Foam­board (Samd­wich­kar­ton). Es stellt einen Pfeil dar, der im drei­di­men­sio­na­len Raum ver­win­kelt ist und sich sozu­sa­gen selbst negiert. Es war auch ein Test des Mate­ri­als, um fest­zu­stel­len, wie genau es sich bear­bei­ten lässt und wie sta­bil es ist.
Weiterlesen