Texte

Hier gibt’s mei­ne Gedich­te und ande­re Tex­te.

Paradies

Per­sön­li­che Nähe
Auf einer Wie­se
Regen­bo­gen am Hori­zont
Augen­blick in Ver­bun­den­heit
Die Zeit steht still
Im Bewusst­sein
Eines ewi­gen Moments
Sind wir Eins.

Weiterlesen

Es war einmal

Es war ein­mal
Ein süßes Haus,
Das sah wie eine Ecke aus.
Am schma­len Ende recht beschei­den,
Hat­te aber lan­ge Sei­ten,
Die führ­ten bis ans Was­ser ran –
Das zog so man­che Ente an.

Weiterlesen

Unser Schicksal

Alle Ereig­nis­se beschrei­ben einen Kreis,
Der Anfang ist das Ende
Das Ende ein Neu­be­ginn
Im ewi­gen Kreis­lauf der Zeit
Blei­ben wir gefan­gen bis in alle Ewig­keit.

Wel­ten wer­den gebo­ren und zer­stört,
Alles was war wird wie­der sein:
Das Ver­gan­ge­ne zeigt die Rich­tung,
Das Jetzt ist der Weg,
Die Zukunft uns ein Spie­gel.

Weiterlesen

Die Taube

Bin heu­te auf­ge­stan­den kurz vor zehn
da hab ich ‘ne Tau­be am Fens­ter gesehn
Sie fliegt davor und hält sich fest
sagt wohl »Geh’ end­lich raus aus dem Nest…«

Wär’s Fens­ter noch offen gewe­sen
hätt ich’se wohl scheu­chen müs­sen
So flat­ter­te sie und schau­te mich an
Dann kam eine ande­re — weg war sie dann.

Weiterlesen

Bewusst Sein

Dun­kel­heit umgibt mich
Ich höre Stim­men
sie sind nah
nie­mand da
Alles dun­kel
ohne Licht
Ein Geräusch
bin ich das ?

Was für ein Ort
Es ist Dun­kel
Schwarz.
Der Anfang.

Weiterlesen

Verlorene Zeit

Ein Tag wie die­ser -
der ers­te mei­ner Zukunft,
Ein Tag wie die­ser -
auch der Letz­te könnt’ er sein.

Zeit mes­sen wir in Sekun­den
Jede schlägt auch ihre Wun­den
Noch heu­te mögen wir uns laben
an die­ser Welt schö­ner Gaben
Ver­gan­gen­heit bleibt in Bil­dern
wird im Kopf die Sehn­sucht mil­dern

Des Lebens schöns­te Zeit
wird gefolgt von Trau­rig­keit
Nach einer Wei­le merkt man dann
dass man vie­les nicht mehr machen kann.

Weiterlesen