Draht

Mate­ri­al: Ich ver­wen­de hier also dünn gezo­ge­nes Metall mit run­den Quer­schnitt, meist auf Rol­le. Gibts im Han­del oder in alten Tra­fos, Elek­tro­mo­to­ren und (Draht-)Kleiderbügeln.

Eine Lampe aus alten CDs

Über die Jah­re haben sich in mei­ner Woh­nung eine ansehn­li­che Zahl CDs ange­sam­melt, die nun mitt­ler­wei­le ver­al­te­te Daten tra­gen: Hand­bü­cher, Bei­la­gen, Wer­bung, Soft­ware. Da sie nur ein­mal beschrie­ben wer­den konn­ten, haben sie — eigent­lich — den glei­chen Sta­tus wie der Ein­kaufs­zet­tel von letz­ter Woche: Müll.

Weiterlesen

Stop‐Motion‐Puppe ’Sensenmann’

An die­ser Stop‐Motion‐Puppe habe ich den Schä­del aus Draht mit beweg­li­chem Kie­fer und LED‐Augen sowie den Arm mit beweg­li­chen Fin­gern gebaut. Sie kam für ein Musik­vi­deo der Band »Don Plus Ultra« zum Ein­satz.

Weiterlesen