Fraktal

Der Begriff »Frak­tal« wur­de vom Mathe­ma­ti­ker Benoit Man­del­brot geprägt, abge­lei­tet von lat. frac­tus (gebro­chen). Es sind Mus­ter und Gebil­de, die sich durch ein hohes Maß an Selb­st­ähn­lich­keit aus­zeich­nen. Sie sind unend­lich kom­plex, man kann belie­big oft dar­in Aus­schnit­te ver­grö­ßern.

Hopalong-Schale

Ich habe mich heu­te wie­der ein biss­chen mit der Direkt-Colouring-Methode in Ultraf­rac­tal (UF) beschäf­tigt. Das spe­zi­el­le Frak­tal »Pixel« defi­niert die gesam­te Flä­che einer Ebe­ne als »Out­si­de«, d. h. ich kann mit den »Colo­ring For­mu­las«, das sind for­mel­ba­sier­te Shader, auf der gan­zen Flä­che arbei­ten.

Weiterlesen

Rotierende Streifen

Video abspie­len

Mit Ultra Frac­tal 5 Exten­ded (UF) habe ich eine Ani­ma­ti­on geren­dert, wel­che ein trans­pa­ren­tes Bild als eine Art Stem­pel benutzt. Die Stem­pel­po­si­tio­nen und ‑grö­ße wird von der Frak­tal­for­mel (Julia-Set) ermit­telt.

Weiterlesen

’Harmony’

Die­ses Objekt besteht aus Papier­strei­fen, die so gefal­tet sind, dass sie ein Sechs­eck erge­ben. Als Spie­le­rei hat es ange­fan­gen, aber dann kam die Her­aus­for­de­rung dazu, es immer grö­ßer und grö­ßer zu machen.

Weiterlesen